Schülermeinungen:


In dieser Schule finde ich mich gut!

Hier spielen wir Theater und schreiben nicht nur ständig Tests wie an meiner alten Schule. Hier ist alles schöner! (MA.)

 

Mir gefällt besonders, dass wir hier viel werken und der Großteil der Lehrer lieb und nett ist. Hier lernt man viel für das Erwachsenenleben und wird gut darauf vorbereitet. (L.)

 

 

Die SoWoLL ist eine Schule, wo man, wenn man mal etwas nicht versteht, alles ausführlich erklärt bekommt. Die Lehrer sind sehr nett und sehr lustig. Aber das Beste ist, dass man hier nicht nur das Übliche lernt, sondern auch, wie man mit Holz und Stoff umgeht und wie man sein Gemüse im Garten anbaut. (D.)

 

Früher wurde ich immer für alles benotet, und damit ich versetzt wurde, hatte ich immer einen wahnsinnigen Stress. Aber jetzt in der SoWoLL ist es fast wie in einer großen Familie. Ich finde es auch super, dass man keine Tests schreibt und LZK`s hat. Wir können viel lachen und im Unterricht sprechen. (M.)

 

 

 Eltern:

 

„Für mich ist primär wichtig, dass unsere Kinder gerne in die Schule gehen und meist in guter Laune und voller Stolz wieder nach Hause zurückkehren.

Die kleinen Lerngruppen, welche ermöglichen, dass auf jedes einzelne Kind eingegangen werden kann, empfinde ich als sehr wertvoll für Körper, Geist und Seele jedes einzelnen Kindes.

Die ganze Gruppendynamik der drei Lerngruppen 1.- 8. Klasse bietet Gross und Klein die Gelegenheit sich in Rücksichtnahme, dem Miteinander und der Rolle des Vorbilds zu üben.

Es ist eine Schule, die nicht nur den Intellekt wachsen und gedeihen lässt, sondern auch das Gefühl, die Kreativität und den Umgang im alltäglichen Leben mit all seinen Aufgaben.

Für mich ist diese Schule grandios. Das Beste das wir unseren Kindern geben können.“

 

„Stärken: unkompliziertes und schnelles Vorgehen möglich, wenn Gesprächsbedarf herrscht, Mitspracherecht, Mitgestaltungsmöglichkeiten, Vielfalt des Fächerangebots, durch die "Kleinheit" der Schule können spontane Unternehmungen stattfinden (Theaterbesuch, Schulausflug…), dem Kind wird seinem Wesen entsprechend individuell begegnet.“

 

"Unsere Tochter hat von der Regelschule in die SoWoll gewechselt, jetzt lernt sie ihre Stärken spüren, sich selbst einschätzen und sich Neues zuzutrauen. Eine wunderbare Erfahrung für sie."

 

„Die SoWoLL ist für unser Kind und uns Eltern ein lebendiger und

lebensnaher Lernort. Wir „geben“ unser Kind nicht am Eingang der Schule ab

und überlassen es Lehrenden und Verwaltern, sondern wir tragen mit

Verantwortung für das Lernumfeld in seiner Gesamtheit. Dies alles ist

möglich, weil wir eine kleine Gemeinschaft sind. Gegenseitiges Vertrauen

und Respekt sind für uns spürbar und geben uns Sicherheit.

Vor allem schätzen wir den Rhythmus, den unser Kind dort erfährt – keine

Schulglocke gibt den „Ton“ für das nächste Unterrichtsfach an.

Dieses rhythmische Arbeiten, angepasst an den Bedürfnissen der Gruppe,

manchmal sogar des Einzelnen (wir denken an die Möglichkeit, dass sich ein

Kind auch mal eine Auszeit nehmen und ins „Freie“ gehen kann), wirkt sich

positiv auf das Lernen und auf die Gesundheit aus. So haben wir gesehen,

dass es wenig Krankheitsausfälle gab, weder bei den Kindern noch bei den

Lehrern. Die Kinder singen, spielen Theater, arbeiten handwerklich und

künstlerisch mit verschiedenen Materialien aus der Natur, sie kochen

selbst ihr Essen... - ihre ganzen Sinne werden angesprochen. Diese

Vielfalt ist es, die uns und unser Kind begeistert.“

 

„Für uns ist die Schule SOWOLL deshalb so wertvoll, weil die Kinder dort

ganzheitlich unterrichtet werden und nicht nur intellektuell.

Der Unterricht in Handarbeit und Nähen, in Werken mit Holz und Ton, wo

gleichermaßen praktische und schöne Dinge entstehen:

das trägt alles dazu bei, dass sich die Kinder zu rundum geschickten und

lebenstüchtigen Menschen entwickeln. Außerdem ist für uns

die kleine und überschaubare Schulgemeinschaft sehr schön, die stark

gepflegt wird: es wird zusammen regelmäßig gesungen, gekocht und gegessen,

die Schulräume werden von den Schülern selber sauber gehalten. Dies

alles fördert und stärkt ihre soziale Kompetenz, und das ist etwas sehr

Wertvolles und Wichtiges für ihr späteres Leben.

Wenn wir unsere Tochter jetzt mit ihren 14 Jahren erleben als sehr

selbstständiges und reifes, lebenstüchtiges Mädchen, so sind wir der

Schule extrem dankbar für diese Entwicklung

und für diese Art der Erziehung und Bildung, die sie dort in der Schule

SOWOLL erfahren hat.

 

„-Den Fokus auf die Stärken, die Interessen der Schüler legen und kreative Methoden finden, sie zu fördern … 

-Schülern Raum geben, sich auszuagieren, sich zu beruhigen, sich zu finden… 

-Schüler und ihr Verhalten beobachten, sich Gedanken machen, mit Eltern und Erziehern ins Gespräch, in einen Austausch kommen…“

(Erzieherin im Südtiroler Kinderdorf)

 

Unser Sohn Max, 7 Jahre, besucht nun das 2. Jahr den Schulverein "SoWoLL".

Er startet in der Früh von seiner Kleinfamilie in eine etwas größere Familie....und genau das ist es was für uns der Schulverein "SoWoLL" ermöglicht. Das Lernen und Wachsen für Max in einer Grossfamilie!

Schreiben, Rechnen, Lesen natürlich ist alles dabei und noch vieles mehr kann Max dort lernen. Erfahren wie es ist Ideen zu haben und sie zu verwirklichen, weil seine Ideen von  den Betreuungspersonen

geschätzt und unterstützt werden. Durch die wertvollen Einsätze von Handwerksarbeit und Handarbeit sowie Zirkusspiele und Theaterstücken

erlebt Max viele mögliche Ausdrucksformen und wird in seinem Selbstbewusstsein gestärkt. Weiters ermöglicht ihm die bunt zusammengewürftelte Kindergruppe die Chance soziales Miteinander hautnah und realitätsbewusst zu praktizieren.

Für uns eine Schulform mit Sinn und Natürlichkeit.“